Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Weimar e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungsschwimmen

„Fritte“ schwimmt unter den Deutschen Rekord

Veröffentlicht: Montag, 23.06.2014
Autor: Tina Krause

1000 Punkte für Richard Prax und Henriette Freyer.

Das Team der DLRG Weimar dominierte einmal mehr die Thüringer Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Die 19 Staffel-Teams und 64 Einzelstarter holten mit fast 700 Punkten bei der 24ten Auflage zum 22ten Mal den Thüringer Meistertitel. Schon bei den ganz Kleinen zeigt sich sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen die Weimarer Dominanz. Die Medaillen in der AK 9/10 wurden ausschließlich an Weimar vergebenen. Natalie Rössel und Klemens Kleine sicherten sich hier den Thüringer Meistertitel. Aber auch die siegreiche Mannschaft in der AK 11/12 männlich (Richard Prax, Gregor Lehmann, Matteo Kirsten und Collin Cassau) vom Samstag erreichte hier am Sonntag Platz 1 bis 4 im Einzelwettkampf. Richard Prax und auch Henriette Freyer (Platz 1. AK 11/12 weiblich) blieben im 50m Kombinierten Schwimmen unter dem Deutschen Rekord in ihrer Altersklasse.

In der Altersklasse 13/14 konnten sich die jungen Weimarer trotz wenig Trainingspraxis und Wettkampf-Erfahrung mit dem Rettungsdummy gegen die Konkurrenz durchsetzen. Anna Kiara Friedrich und Ludwig Wehling holten sich hier die Einzeltitel. Jakob Klemm (AK 15/16 männlich) lieferte diesmal einen fehlerfreien Wettkampf ab und verwies seine Vereinsrivalen Willy Preller und Steffen Bock-Hidalgo auf Rang 2 und 3. Charlotte Engler und Sophia Werdin konnten mit Platz 2 und 4 in der AK 15/16 ebenfalls überzeugen. Auch in der AK 17/18 lieferten sich Julian Scharfenberg und Bodo Sommerfeld wie schon gewohnt ein fast vereinsinternes Duell und ließen die restliche Konkurrenz aus Thüringen hinter sich. Überraschend viele Teilnehmer gab es in den Wettbewerben der offenen Klasse, wo die Weimarer mit 17 Startern und drei Mannschaften antraten. Die Männer von Weimar I (Dominik Tielsch, Mark Hebestreit, Paul Werdin und Felix Gebhardt) mussten sich zwar in fast allen Staffeln Weimar II (Jan Meyer, Frithjof Kögler, Alexander Weiß und Johannes Scharfenberg) geschlagen geben, konnten sich aber durch ihren 4x25m Puppenstaffel-Vorsprung und einen HLW-Fauxpas im gegnerischem Team den Landesmeistertitel sichern.

Frithjof „Fritte“ Kögler setzte mit einer überragenden 200m Hinderniszeit den Grundstein für seinen Gesamtsieg. In 1:55,68 min. blieb er sogar unter dem Deutschen (Langbahn-)Rekord und sicherte sich das Ticket für die Deutschen Meisterschaften im November. Die DLRG Weimar kann zudem die schnellsten Rettungsschwimmerinnen Thüringens vorweisen. Nachdem sich die Damen am Samstag in der offenen Klasse mit vier Staffel-Bestzeiten eindeutig an die Spitze schwammen, siegte auch im Einzelmehrkampf Sophia Gerlach mit einem reibungslosem Wettkampf vor ihren Team-Kolleginnen Tina Krause, Maike Marschall und Janine Sauerteig.

Die insgesamt 19 Weimarer Mannschaften erkämpften am Samstag 13 Thüringer Mannschaftstitel. Im Senioren-Bereich bei den 25 bis 45jährigen holten die Weimarer etliche Einzeltitel und lieferten sich bei den Mannschaftswettbewerben zum Teil mit den Eisenachern heiße Gefechte. Ein großes Dankeschön gilt den vielen freiwilligen Kampfrichtern, Helfern, Kuchenbäckern und Eltern, die diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Ergebnisse als PDF

Bilder bei Picasa

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing