News

E-Mail an Hagen Scharfenberg:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

10.04.2017 Montag Domink Tielsch verteidigt seinen Titel

v.l. Domink Tielsch (1. Platz), Roland Rynkowski, Hagen Scharfenberg (beide 3. Platz)

6. Platz - AK 240 m

Platz 10 - AK 200 m

Platz 17 - AK 170 m

Platz 9 - AK 170 w

Clubwertung Platz 5 - 1 mal Deutscher Meister – 2 mal Bronze und 1 Deutscher Rekord - Weimarer erfolg bei den 29. Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen.

Andernach. In Rheinland-Pfalz fanden letztes Wochenende in Andernach mit fast 1000 Teilnehmenden aus über 130 Gliederungen aus ganz Deutschland die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Die 28 Rettungssportler aus Weimar belegten in der Gesamtwertung Platz 5. „Dieses Ergebnis war nicht zu erwarten, nachdem wir krankheitsbedingt 2 Staffeln einen Tag vor Wettkampfbeginn umstellen mussten!“ resümierte der Delegationsleiter Hagen Scharfenberg. „Ich freue mich über Dominiks Titelverteidigung und den fehlerfreien Wettkampf der Weimarer Starter“.

Bereits am Samstag fanden die Einzeldisziplinen statt. Neben Dominik Tielsch (AK 25) schaffte es auch erstmals Roland Rynkowski (AK 65) in seiner Altersklasse auf das Podest. Er holte sich wie Hagen Scharfenberg (AK 45) die Bronzemedaille. Hagen konnte seinen im vergangenen Jahr aufgestellten Deutschen Rekord über 100m Hindernis dieses Jahr nochmals verbessern auf 1:01,44 min.

Rita Eckart (AK 60) und Anja Staudt (AK 35) schwammen auf Platz 6. Rita Techow, Sylvia Gölzner (beide AK 45), Frank Engelhardt, Michael Gusinde (AK 50), Sandra Ehrlich (AK 40), Anja Storch und Stefan Keck (AK 35) kamen jeweils unter die besten 16 Starter.

Bei den Staffelwettkämpfen am Sonntag überraschten Stefan Keck, Martin Götze, Stefan Engelhardt und Dominik Tielsch (AK 120) mit einem 4.Platz. Roland Rynkowski, Dietmar Mauersberger, Frank Engelhardt und Axel Riedel (AK 240)erreichten Platz 6. Zu den Top Ten ihrer Jahrgänge gehörten die Staffeln um Rita Techow, Sylvia Gölzner, Sandra Ehrlich, Anja Storch sowie Andreas Zündel, Michael Gusinde, Jörg Weiland, Hagen Scharfenberg und Diana Mitsching, Christin Donndorf, Anja Staudt, Tina Krause. Platz 13 erreichten Rita Eckart, Petra Siefert, Michaela Tielsch, Helke Bartels. Ralf Bergmann, Kay-Uwe Dorn, Thomas Salisch und Peter Kleine positionierten sich auf Platz 17.

„Leider steht der Ausrichter für 2018 noch nicht fest. Aber das neue Wettkampfjahr hat für die Senioren der DLRG Weimar bereits begonnen“, so der Teamchef.

Kategorie(n)
Rettungsschwimmen

Von: Hagen Scharfenberg

zurück zur News-Übersicht