Seit 2005 rollen die Fässer

Es dauert nicht mehr lange, dann ist auch in diesem Jahr wieder soweit! Zum achten Mal veranstaltet die DLRG-Weimar e.V. das Unterwasserfassrollen und das Mini-Fassrollen im Weimarer Schwanseebad.

In vier abwechslungsreichen lustigen Disziplinen versuchen die Mannschaften die beste Zeit und die meisten Punkte zu erreichen, um am Ende ganz oben auf dem Post zu stehen und die 50 Liter Bier bzw. 3 Kästen Vita-Cola mit nachhause nehmen zu können. Dabei müssen die Mannschaftskameraden nicht nur schwimmen können, auch schnelles Trinken, Schlauchbootfahren und Klettern gehört zu den Aufgaben.


Das Programm:

  • Schwimmen für den guten Zweck
  • 12. Weimarer Unterwasserbierfassrollen
  • 12. "Mini"-Fassrollen
  • Schlauchbootrennen
  • Volleyball- und Tischtennisturnier
  • Kletterberg und Hüpfburg vom Stadtsportbund Weimar
  • Kistenstapeln mit dem DAV Sektion Weimar


Spendenschwimmen „Kinder schwimmen für Kinder der Stadt“

Bereits um zehn Uhr startet das Spendenschwimmen im Schwanseebad. Begleitet von Musik und Angeboten außerhalb des Wassers wird jeder Meter, welcher zwischen 10 und 14 Uhr im Wasser zurückgelegt wird, gezählt. Für je 100 geschwommene Meter spenden die Stadtwerke Weimar GmbH 0,50€ an eine gemeinnützige Einrichtung unserer Stadt. Der maximale Spendenbetrag von 500 € muss durch 100.000 Meter geschwommen werden. Jeder kann am Spendenschwimmen teilnehmen und seinen Beitrag leisten! Die Anmeldung erfolgt am Wettkampftag vor Ort. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Fassrollen

Nach dem Startsignal versuchen alle vier Sportler einer Mannschaft ein, mit Wasser gefülltes 50 Liter/ 30 Liter Bierfass, unter Wasser fort zu bewegen. Das Fass muss hierbei gerollt werden und darf nicht gehoben oder geworfen werden. Zu Beginn liegt das Fass auf dem Beckenboden. Das Ziel ist erreicht sobald das Bierfass sauber auf den gegenüberliegenden Beckenrand gestellt wurde. Die Zeit wird gestoppt wenn der Bierfassboden auf dem Beckenrand abgesetzt wird.

Trinkstaffel

Nach dem Startsignal schwimmen alle vier Sportler einer Mannschaft gleichzeitig 50m.

Die Sportler steigen nach ihrer Strecke aus dem Becken und trinken ein, von ihnen selbst bestimmtes, Getränk (0,4 Liter) aus. Die Zeit wird gestoppt sobald der letzte Sportler sein Getränk ausgetrunken hat.


Schlauchbootfahren

Vor dem Startsignal nehmen vier bis fünf Schwimmer ihre Position außerhalb des Schlauchboots ein. Nach dem Startsignal müssen die Schwimmer das Schlauchboot besetzen und versuchen in kürzester Zeit die vorgegebene Strecke zurückzulegen. Die Strecke ist 100m lang und beinhaltet ein Hindernis in der Mitte der Strecke um das einmal herum gefahren werden muss. Bei erreichen des Ziels wird die Zeit gestoppt (berühren des Bootes am Beckenrand).

Bierkistenstapeln

Bei dieser Disziplin treten nur zwei Sportler der Mannschaft an. Ziel ist es so viele Bierkästen wie möglich in einer begrenzten Zeit (max. 3 Minuten) übereinander zu stapeln. Jeder hat drei Versuche. Als Versuch gilt es, wenn mindestens vier Kästen gestapelt wurden. Pro gestapeltem Kasten gibt es eine Zeitgutschrift von 3 Sekunden.